Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Problem:


In der DMN-Simulation kann ich Wildcards an- und ausschalten. Nach den Ergebnissen sind Wildcards im Hub jedoch immer "an". gibt es eine Möglichkeit, das zu vermeiden?

Anschließend noch eine weiterführende Frage:

Ich habe einen Eingangswert. Diesen kann ich auf "ist festgelegt" testen - was den Zweck hat, den Nutzer zu einer Eingabe auszufordern. Weil der Wildcardmodus an ist, bleibt aber jeder test auf festgelegt oder nicht festlegt "wahr". Die Funktion hat also scheinbar keinen Zweck?




Solution:


Die Einstellung der DMN-Wildcard auf "an", im Collaboration Hub, lässt sich nicht verändern. Es ist aufgrund des DMN-Standards, für das Collaboration Hub, als Standardwert gesetzt.

Sie finden den DMN-Standard über folgenden externen Link:

https://www.omg.org/dmn/

Bezüglich der weiterführenden Frage, haben wir folgenden Hinweis für Sie:

Das geht ebenfalls, ist allerdings ein etwas anderes Verhalten. In diesem Fall dient der Operator "nicht festgelegt" zur Beschreibung der Entscheidungslogik - und führt somit auch zu einem ganz bestimmten Ergebnis in der Entscheidungstabelle. Das kann ebenso auch die Anzahl der Regeln erhöhen. 

Im Wildcard Modus wird dieses Verhalten einfach "erzwungen" - mit dem Ergebnis, das KEIN finaler Output der Entscheidung bestimmt werden kann, sobald nicht alle Eingaben vorhanden sind.